SIM Mototherapie und Diagnostik 

SIM, das Konzept der Sensorischen-integrativen Motodiagnostik und -therapie. 

Eine gelungene sensorische Integration, die die Grundlage darstellt, Fähigkeiten, Kenntnisse und Er-fahrungen abzuspeichern, setzt einen gut entwickelten Hirnreifungsprozeß voraus.

Das SIM Institut Olpe gegründet von Frau Gudrun Kesper bietet in Kooperation mit der Universität in Krems seit 2009 den Universitätslehrgang Mototherapie an.

Was ist Sensomotorik? Das alltäglich und ständig ablaufende Zusammenspiel von sensorischen und motorischen Leistungen wird Sensomotorik genannt. Sinnesein-drücke und Bewegungen werden vom Gehirn gesteuert, kontrolliert und synchronisiert. Die Wahrnehmung durch die Sinnesorgane und das motorische Verhalten stehen dabei in einem unmittelbaren untrennbaren Zusammen-hang. Sensomotorik, das ist das Zusammenspiel der Sinnessysteme mit dem motorischen System und deren Wirkung nach außen. Ist dieses Zusammenspiel irritiert oder gestört, kommt es zu Problemen in der Entwicklung. Als Folge treten Entwicklungsverzögerungen, Lernstörun-gen und/oder Verhaltensauffälligkeiten auf. In der Entwicklungspyramide ist die Sensomotorik in den Stufen der motorischen Reife und der Sinnesintegration angesiedelt. Eine Störung in den Basisfunktionen frühkindliche Reflexe/frühkindliche Bewegungsmuster und Propriozeption hat Auswirkungen sowohl auf die Verhaltensentwicklung, das Lernen und die Verarbeitung von Sinneswahrnehmungen im auditiven(Höre) und optischen(Sehen) Bereich. Der Wiederaufbau von gestörten sensomotorischen Basisfunktionen ist Gegenstand der Sensorisch-integrativen Mototherapie (SIM).

Das SIM-Motodiagnostik und -therapie bietet Ihnen Hilfe für Kinder bei 

– Sprachstörungen

– Hyperaktivität

– Konzentrationsstörungen

– Lese-Rechtschreibschwäche

– Bewegungsstörungen

– Aggressivität

– Rechenschwäche

– Aufmerksamkeitsstörungen

– Störungen im Sozialverhalten

Die SI-Motodiagnostik® umfasst: 

– die Untersuchung der motorischen und sensorischen Bausteine (SIM)

– die Differentialdiagnostik von zentralen Sehstörungen (Bioptor Vision Test) und zentralen Hörstörungen (Neukomm)

– Förderdiagnostik zum Schulanfang (FDS)

– die Untersuchung schulschwieriger Kinder

Die SI-Mototherapie® umfasst folgende Leistungen: 

– die Beratung der Eltern über die individuellen Fähigkeiten und Störungen ihres Kindes

– die Anleitung der Eltern zu häuslichen Übungen

– die Förderung in Einzeltherapie

– die Beratung von Eltern, ggf. ErzieherInnen und LehrerInnen

Weitere Informationen finden Sie unter:  sim-kurse.de